Inszenierung des Jahres 2018/19:

"Blues Brothers", Inszenierung von Dietmar Horcicka

 

Die Mitglieder der Meininger TheaterFreunde vergeben den Preis „Inszenierung des Jahres“ für die Spielzeit 2018/19 an Gastregisseur Dietmar Horcicka für seine Inszenierung des Musicals „Blues Brothers“. Die Preisverleihung erfolgt im Anschluss an eine „Blues Brothers“-Vorstellung.

 

Mit der Auszeichnung „Inszenierung des Jahres“ würdigen die über 630 Mitglieder des Theaterfördervereins seit der Spielzeit 2007/08 jährlich eine Neuproduktion des Meininger Staatstheaters. Die Rhön-Rennsteig-Sparkasse fördert die Auszeichnung großzügig.

 

Neben der überzeugenden Leistung des Regisseurs ist auch die wunderbare, witzige, leichte Choreografie von Julia Grunwald Garantie für einen gelungenen Theaterabend. Zu nennen sind auch die großartigen Künstler auf der Bühne, von denen nur die Blues Brothers Sven Zinkan und Renatus Scheibe genannt seien. Unglaublich auch die sängerischen Leistungen von Melvin Edmondson und der hauseigenen Rock&Blues-Spezialistin Christine Zart. Sie und all die anderen Darsteller machen das Stück zu einem Theatererlebnis. Nicht zu vergessen sind auch die Band unter der Leitung von Thomas Kässens, der das Werk musikalisch einstudiert hat, das Bühnenbild von Helge Ullmann, die Kostüme von Christian Rinke und die Videoarbeit von Peter Hollek.“ (Thomas Michel, Vorsitzender).

 

Dietmar Horcicka war von 2000 bis 2003 am Meininger Theater als Schauspieler engagiert. Seit 2004 ist er als freischaffender Schauspieler, Regisseur und Chansonier tätig. Seither hatte er unter anderem Gastverträge an den Theatern in Hamburg, Frankfurt, Rostock, Kiel, Magdeburg, Meiningen und Bremerhaven.

In Meiningen inszenierte Horcicka bereits „Heute Abend: Lola Blau“, „Das Märchen von der verlorenen Zeit“, Ronja Räubertochter“ und „Krabat“. Erfolge feiert er darüber hinaus auch mit Solo-Programmen wie z. B. „So schön und so blöd zugleich“, in dem er Jacques Brel singt.

 

Die Produktion von ‚Blues Brothers’ ist ein absoluter Kassenerfolg. Ein Blick in das große Haus des Meininger Staatstheaters während der Vorstellung zeigt, warum das so ist: Das Publikum setzt sich aus allen Altersstufen zusammen. Ein Regisseur, dem das gelingt, hat Großartiges geleistet. Was könnte mehr gegen den oft beschworenen Generationenkonflikt bewirken, als wenn man sich über alle Altersgrenzen hinweg gemeinsam an der gleichen Sache erfreut, zusammen lacht, mitsingt und jubelt.“ (Thomas Michel, Vorsitzender).

 

© für Portraitfoto Horcicka:  Anya Zuchold  

© für alle Inszenierungsbilder: Marie Liebig - Bitte Bilder anklicken.

 

 

 

 

 

 

Spendenkonten:

  • VOLKSBANK RAIFFEISENBANK RHÖN-GRABFELD EG: IBAN DE91 7906 9165 0000 4036 44 BIC GENODEF1MLV
  • RHÖN-RENNSTEIG-SPARKASSE: IBAN DE45 8405 0000 1706 0198 89 BIC HELADEF1RRS

Impressum (verantwortlich): Meininger TheaterFreunde e.V.
vertreten durch den Vorsitzenden Thomas Michel • AG Meiningen VR 350178

98617 Meiningen • Bernhardstr. 5 • Fax 0 36 93 / 50 56 246 

 

Mitglied werden? Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder per Post. Wir teilen Ihnen dann alles Notwendige mit.

 

© für alle Bilder dieser Webseite, sofern nichts Anderes angegeben: foto-ed

© für das Bild "Theater im Sonnenuntergang": Art de Cuisine GmbH/Matthias Kaiser